Universität Bonn

Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie

Limes & Legion - Universität Bonn erhält 10 Mio. Euro aus Akademienprogramm für die Erforschung römischen Lebens am Niedergermanischen Limes

Hier geht es zur Mitteilung der Akademie der Wissenschaften und der Künste NRW vom 21. Juli 2022

Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie an der Universität Bonn

Gegenstand des Faches "Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie" sind die vor- und frühgeschichtlichen Kulturen Europas, beginnend mit dem ersten Auftreten des Menschen und räumlich und zeitlich endend, wo neben die Bodenurkunden in beträchtlichem Umfang schriftliche Quellen treten. Im Einzelnen umfasst die Vorgeschichte die drei Hauptperioden Steinzeit, Bronzezeit und Eisenzeit mit ihren Unterabschnitten. Ihre Quellen sind rein archäologischer Natur (Bodendenkmäler, Fundgegenstände), ihre Methoden unterscheiden sich daher von jenen der historischen Fächer im engeren Sinne. Die Frühgeschichte widmet sich der Kulturentwicklung Europas im ersten nachchristlichen Jahrtausend bis zum Einsetzen des Hochmittelalters unter Berücksichtigung vornehmlich archäologischer, aber auch historischer Quellen. Als jüngste Entwicklung hat sich seit der Mitte des 20. Jahrhunderts die Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit als weiterer Zweig der archäologisch arbeitenden Disziplinen etabliert, die nun neben den archäologischen Quellen auch historische, geographische, landeskundliche und kunsthistorische Quellen in ihre Arbeitsweise einbezieht.

Am Bonner Institut/der Bonner Abteilung hat sich seit den 1980er-Jahren ein Schwerpunkt im Bereich der europäischen Frühgeschichte und der Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit gebildet. Seit der Jahrtausendwende wird dieser Schwerpunkt erweitert durch die Erforschung reiternomadischer Kulturen Innerasiens.

Die Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie ist eine Abteilung des Instituts für Archäologie und Kulturanthropologie an der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn.

Aktuelles

BB25_Umschlag.jpg
© Universität Bonn/A. Stefanischin

Neuerscheinung Bonn. Beitr. 25

M. Schmauder/M. Roehmer (Hrsg.), Im Bild gefangen! Manifestation von Gedankenwelten –
Ein interdisziplinärer Diskurs. Bonner Beiträge zur Vor- und Frühgeschichtlichen Archäologie 25 (Bonn 2022).
Coming soon

Neuerscheinung BCAA 9

S. Reichert, Craft Production in the Mongol Empire. Karakorum and its Artisans.
Bonn Contributions to Asian Archaeology, Vol. 9.
Mongolian-German Karakorum Expedition, Vol. 3 (Bonn 2020).
ISBN 978-3-936490-34-3
99,00 € (lieferbar)

Organisatorisches

Kontakt

Institut für Archäologie und Kulturanthropologie,
Abt. für Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie
Brühler Straße 7, D-53119 Bonn
Tel. +49 (0)228 73-7325
Fax. +49 (0)228 73-7466
Email: sekretariat.vfgarch@uni-bonn.de

Sprechstunden Prof. Bemmann

Bei Bedarf stimmen Sie bitte einen Termin über das Sekretariat ab.
Tel. +49 228 73 -7325
Email: sekretariat.vfgarch@uni-bonn.de

Fachstudienberatung

Bei Interesse an einer Fachstudienberatung wenden Sie sich bitte an:
T. Bremer, Tel. +49 228 73-7227
Email: tbremer@uni-bonn.de oder
E. Pohl, Tel. +49 228 73-7472
Email: pohl.vfgarch@uni-bonn.de

Studium

Die Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie an der Universität Bonn vermittelt Ihnen die Grundlagen der Archäologie Europas mit einem Schwerpunkt auf der Frühgeschichte und der Archäologie des Mittelalters, bietet Ihnen aber auch die Möglichkeit, an der Erforschung reiternomadischer Kulturen und urbaner Plätze Eurasiens teilzuhaben.
Das Studium ist praxisnah (Praktika, Exkursionen, Lehrgrabung) und die Partnerschaft mit dem LVR-LandesMuseum Bonn und dem LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland eröffnet den Studierenden vielfältige Möglichkeiten frühzeitig Berufserfahrungen zu sammeln.

Studium.jpg
© Universität Bonn

Studiengänge

Die Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie beteiligt sich am gemeinsamen B.A.-Studiengang "Archäologien" (Kernfach- Zweifach- und Begleitfachmodell) und bildet innerhalb des M.A.-Studiengangs "Archäologische Wissenschaften" eine eigenständige Fachrichtung.

Exkursion.JPG
© Universität Bonn/Ernst Pohl

Exkursionen

Vor- und Frühgeschichtliche  Exkursionen stellen im Pflichtbereich unserer Studiengänge einen wesentlichen Bestandteil der Praxisausbildung dar. In den vergangenen Jahrzehnten waren Exkursionsgruppen in nahezu ganz Europa - und darüber hinaus - zwischen Estland im Norden, Nordspanien im Süden, Irland im Westen und der Mongolei im Osten unterwegs.

Lehrgrabung

Im Rahmen mehrwöchiger Lehrgrabungen wird den Studierenden eine Möglichkeit geboten, ihre praktischen Fähigkeiten in der archäologischen Feldarbeit unter fachkundiger Anleitung zu erproben. Seit 2018 finden diese Lehrgrabungen im Bergbaurevier südlich von Bennerscheid (Königswinter, Rhein-Sieg-Kreis) statt.

Projekte

Feldforschung

Tagung_2022  Montanarchäologie.jpg
© Universität Bonn

Konferenzen

Ausstellungen

Wird geladen