Sie sind hier: Startseite Institut Mitarbeiter Wissenschaftler Dr. Timo Bremer M.A.

Dr. Timo Bremer M.A.

 

Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität
Brühler Strasse 7
53119 Bonn
Germany

Tel.: + 49 228 73-7227
Fax:+ 49 228 73-7466
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

 

 

Research Interests

Medieval Archaeology, Rural Space and Settlement Structures, Castle Research, Computer Applications in Archaeology (GIS, PostgreSQL, PostGIS, SQLite, Spatiallite, R and Bash programming),  Pottery Research, Social Structures and Social Theory, Landscape Archaeology, Archaeological Methods.

 

Biography

 

2018

Parental leave from january till june.

2015

present Senior Research Assistant (Akademischer Rat) and Resarch Group leader, University of Bonn.

2015

PhD in Pre- and Early Historical Archaeology, University of Bonn. Title: “Die Burganlage Reuschenberg, Rhein-Erft-Kreis, vom Hochmittelalter bis in die Frühe Neuzeit“ (Castle Reuschenberg in the Northern Rhineland from High Medieval to Early Modern Times). Grade: Summa cum laudae.

2011 - 2015

Research Assistant, University of Bonn. Group leader of the field project “Landscape Archaeology in Inden-Pier,[1]  Rhineland”, including the institute's teaching excavation from 2012 – 2015.

2009 - 2011

PhD Scholarship funded by the “Stiftung Archäologie im Rheinischen Braunkohlenrevier” (Foundation for Archaeology in the Rhenish Lignite Mining Area).

2008

Research Assistant, University of Bonn. Project: “Dorfarchäologie in Elfgen und Belmen” (Rural Settlement Archaeology in the Villages of Elfgen and Belmen, Northern Rhineland, Germany).

2008

Master of Arts (M.A.) in  Pre- and Early Historical Archaeology, University of Bonn. Title: “Die früh- und hochmittelalterliche Siedlung von Schernberg, Kyffhäuserkreis“ (The Early and High Medieval Settlement of Schernberg, Thuringia, German<).

2005/2006

Supervision of various smaller rescue excavations of the department of archaeological monument conservation in Thuringia (TLDA), six months in total.

2001-2008

Studies in Pre- and Early Historical Archaeology, (Historical) Geography, Soil Science and Historical Anthropology at the Universities of Hamburg and Bonn.


Current Research Projects

 

“Local practice of Herrschaft in the rural areas of the Lower Rhine region from late antiquity to the high Middle Ages”. Subproject of the Collaborative Research Centre 1167, “Macht and Herrschaft – Premodern Configurations in a Transcultural Perspective“, funded by DFG (German Research Council).

 

“Fertigstellung und Abgabe der Dokumentation zu den Grabungen in Pier, Pommerich, Verken, Vilvenich und Neu-Borschemich“ (Completion of the Documentation for the Excavations in the Villages of Pier, Pommerich, Verken, Vilvenich und Neu-Borschemich“, Northern Rhineland), funded by the Stiftung zur Förderung der Archäologie im Rheinischen Braunkohlenrevier”.

 

Awards and Scholarships

Archaeology-Award of the “Stiftung zur Förderung der Archäologie im Rheinischen Braunkohle[1] nrevier” for the PhD-Thesis.

PhD Scholarship funded by the “Stiftung Archäologie im Rheinischen Braunkohlenrevier”.


Conference-Organisation

2017   

With T. Rünger, Young Scientists’ Workshop, 24th to 25th November, Early and High Medieval Settlements in Rural Landscapes: Aspects of Power and Domination. Funded by DFG, Collaborative Research Centre 1167.

 

Publications

 

2017

With J. Linden, Die spätantike und frühmittelalterliche Besiedlung zwischen Inden-Pier und Merken. Archäologie im Rheinland 2016 (2017), 173–175.

2016

  • Burg Reuschenberg bei Elsdorf. Archäologischer Befund und Schriftquellen im Vergleich. In: Die Burg in der Ebene. Forschungen zu Burgen und Schlössern 17 (Petersberg 2016) 155–162.
  •  Landscape, power and settlement dynamics. Notes on archaeological methods by means of examples from the Northern Rhineland, Germany. In: Landscape in the Past & Forgotten Landscapes. Cracow Landscape Monographs. Landscape as impulsion for culture:  research, perception and protections (Kraków 2016)1-3 69–79. http://www.clc.edu.pl/wp-content/uploads/2016/09/VOL_2_CLC2016.pdf
  • Motte oder neuzeitliche Kleinst-Festung? Untersuchungen an Haus Verken bei Inden-Pier. Archäologie im Rheinland 2015 (2016), 198–200.
  • Review of: Otto Dickau, Christoph Eger (Eds.): Emscher: Beiträge zur Archäologie einer Flusslandschaft im Ruhrgebiet. Tagung auf Burg Vondern, Oberhausen, vom 28.–29. September 2012, Münster: Aschendorff 2014. Rheinische Vierteljahrsblätter 80, 2016, 454–455.
  • The social structures of High Medieval rural settlements. An example from the Northern Rhineland, Germany. In: L. H. Dommasnes/D. Gutsmiedl-Schümann/A. T. Hommedal (Ed.), The Farm as a Social Arena (Münster 2016) 273–296.

2015

Digitale Grabungsmethoden für den Grabungsalltag: Bildentzerrung und Structure from Motion. In: Th. Otten/J. Kunow/M. M. Rind/M. Trier (Eds.), Archäologie in NRW 2010–2015. Archäologische Landesausstellung Nordrhein-Westfalen. Forschungen – Funde – Methoden. Schriften zur Denkmalpflege in Nordrhein-Westfalen 11 (Bonn, Herne, Detmold 2015) 217f.

2014

  • Hausforschung am Burghof in Belmen. Die Entwicklung eines Mehrseitgehöfts vom späten siebzehnten bis ins zwanzigste Jahrhundert. In: J. Kunow (Ed.), Dorfarchäologie des Mittelalters und der Neuzeit in Elfgen und Belmen. Die Ausgrabungen in der Pfarrkirche Sankt Georg und den Kölner Lehenshöfen. Rheinische Ausgrabungen (Darmstadt 2014) 315–343.
  • Untersuchungen zur Dorfgenese in Inden-Pier. Archäologie im Rheinland 2013 (2014) 154–156.

2013

Theoretical Concepts and Fieldwork Reality – A Large-Scale Landscape-archaeological Project in the Rhenish Lignite Opencast Mining Region and Its Methodological Programme. eTopoi. Journal for Ancient Studies Special Volume 3, 2012, 187–197. journal.topoi.org/index.php/etopoi/article/view/106

2012

  • With A. Kass, Dorfkernarchäologie in Pier – von der Spätantike bis ins Mittelalter. In: J. Kunow (Ed.), 25 Jahre Archäologie im Rheinland 1987–2011. Archäologie im Rheinland (Stuttgart 2012) 159–161.
  • Burg Reuschenberg – Eine Burg weicht dem Braunkohlentagebau. In: J. Kunow (Ed.), 25 Jahre Archäologie im Rheinland 1987–2011 (Stuttgart 2012) 404 f.

2011

Die früh- und hochmittelalterliche Siedlung von Schernberg, Kyffhäuserkreis. Untersuchungen zur Grabung am Teichbornweg und zu Oberflächenfunden von angrenzenden Wüstungen. Alt Thüringen 41, 2008/2009 (2011), 161–228.

http://zs.thulb.uni-jena.de/receive/jportal_jparticle_00260217

2005

Ausgrabungen auf der vorgeschichtlichen Höhensiedlung Ochsenburg bei Steinthaleben. Beiträge zur Kyffhäuserlandschaft 19, 2005, 17–25.

     

 

Forschungsschwerpunkte

 

Archäologie des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, Landschaftsarchäologie, Archäologie des ländlichen Raumes, Burgenforschung, Sozialstrukturen, Methoden und statistische Verfahren zur Untersuchung mittelalterlicher Keramik


Publikationen

  

  • Ausgrabungen auf der vorgeschichtlichen Höhensiedlung Ochsenburg bei Steinthaleben. Beiträge zur Kyffhäuserlandschaft 19, 2005, 17–25.
  • Die früh- und hochmittelalterliche Siedlung von Schernberg, Kyffhäuserkreis. Untersuchungen zur Grabung am Teichbornweg und zu Oberflächenfunden von angrenzenden Wüstungen. Alt Thüringen 41, 2008, 161–228.
  • Burg Reuschenberg – Eine Burg weicht dem Braunkohlentagebau. In: J. Kunow (Hrsg.), 25 Jahre Archäologie im Rheinland 1987–2011 (Stuttgart 2012) 404 f.
  • Theoretical Concepts and Fieldwork Reality – A Large-Scale Landscape-archaeological Project in the Rhenish Lignite Opencast Mining Region and Its Methodological Programme. eTopoi. Journal for Ancient Studies Special Volume 3, 2012, 187–197. journal.topoi.org/index.php/etopoi/article/view/106
  • zus. mit A. Kass, Dorfkernarchäologie in Pier – von der Spätantike bis ins Mittelalter. In: J. Kunow (Hrsg.), 25 Jahre Archäologie im Rheinland 1987–2011. Archäologie im Rheinland (Stuttgart 2012) 159–161.
  • Untersuchungen zur Dorfgenese in Inden-Pier. Archäologie im Rheinland 2013, 154–156.
  • Hausforschung am Burghof in Belmen. Die Entwicklung eines Mehrseitgehöfts vom späten siebzehnten bis ins zwanzigste Jahrhundert. In: J. Kunow (Hrsg.), Dorfarchäologie des Mittelalters und der Neuzeit in Elfgen und Belmen. Die Ausgrabungen in der Pfarrkirche Sankt Georg und den Kölner Lehenshöfen. Rheinische Ausgrabungen (Darmstadt 2014) 315–343.
  • Digitale Grabungsmethoden für den Grabungsalltag: Bildentzerrung und Structure from Motion. In: T. Otten/J. Kunow/M. M. Rind/M. Trier (Hrsg.), Archäologie in NRW 2010–2015. Archäologische Landesausstellung Nordrhein-Westfalen. Forschungen – Funde – Methoden. Schriften zur Denkmalpflege in Nordrhein-Westfalen 11 (Bonn, Herne, Detmold 2015) 217f.

 

 

Artikelaktionen